Logo des ADVOTEAM Flensburg
Mietrecht

Unsere Themen

Mietrecht - Häufige Fragen von Mietern

Wie viele Monatsmieten darf die Mietkaution höchstens betragen?

Ihr Vermieter darf gemäß § 551 BGB höchsten das dreifache der monatlichen Miete als Mietkaution verlangen. Für die Berechnung der Mietkautionshöhe ist die Grundmiete (Kaltmiete) der Wohnung maßgeblich. Betriebskosten bleiben unberücksichtigt, ohne dass es darauf ankommt, ob diese als Pauschale oder als Vorauszahlung vereinbart sind.

Muss beim Auszug renoviert werden?

Schönheitsreparaturen sind eigentlich Sache des Vermieters – beinahe in jedem Mietvertrag wälzt diese Pflicht der Vermieter aber auf die Mieter ab.
Eine ganze Reihe der gängigen „starren“ Vertragsklauseln sind nach aktuellen Urteilen des BGH unzulässig:

„Die Küche ist nach drei Jahren zu renovieren . . .“ oder „Bei Auszug ist die Wohnung fachgerecht renoviert zurückzugeben.“

Viele Mieter könnten sich sogar die Kosten für bereits zu Unrecht geleistete Renovierungsarbeiten zurückholen.

Viele Mieter glauben irrtümlicherweise Schönheitsreparaturen durchführen zu müssen. Noch immer hat es sich nicht bei allen herumgesprochen, dass starre Vertragsklauseln unwirksam sind, die bei Auszug den Mieter unabhängig von der Wohndauer zur Endrenovierung verpflichten.

Wann darf ich die Miete mindern?

Die Rechtsgrundlage für eine Mietminderung bildet §536 BGB (Mietminderung bei Sach- und Rechtsmängeln). Danach sind der Mieter bzw. die Mieterin für die Zeit, in der die Tauglichkeit aufgehoben ist von der Mietzahlung befreit beziehungsweise hat bei einer Minderung der Tauglichkeit lediglich eine Miete zu entrichten, die der Höhe nach angemessen ist. Wichtig: Der Mieter bzw. die Mieterin muss den Vermieter informieren (aus Beweisgründen möglichst schriftlich), dass Mängel vorliegen (§ 536 c BGB) und soll ihn auffordern, Abhilfe zu schaffen. Gleichzeitig kann weniger Miete gezahlt werden, solange der Mangel vorliegt (§ 536 BGB).

Die Beweislast für das Vorliegen des Mangels trägt der Mieter/ die Mieterin. Daher sollte z.B. bei Baulärm oder ähnlichen nur vorrübergehenden Mängeln, wäre es ratsam entsprechende Aufzeichnungen zu fertigen.

Für nähere Hinweise können Sie uns gern anrufen oder einen Termin vereinbaren.

© 2020 Dr. Mardini-Müther, alle Rechte vorbehalten