Logo des ADVOTEAM Flensburg
Bank- und Kapitalmarktrecht

Unsere Themen

Bank- und Kapitalmarktrecht - Insolvenzrisiko der ungedeckten Schuldverschreibung

Schuldverschreibungen von Banken und Kreditinstituten, die nicht unter die für gedeckte Bankschuldverschreibungen speziellen Vorschriften fallen, wie z.B. für Sparbriefe und Sparkassenbriefe, sind sonstige oder auch ungedeckte Bankschuldverschreibungen. Es kann sich dabei um börslich und außerbörslich gehandelte Anleihen handeln.

Außerbörslich gehandelte Papiere - darunter fällt auch die Namensschuld-verschreibung – können mit einer Nachrangabrede versehen sein. Dieses bedeutet, dass der Anleihegläubiger im Falle der Insolvenz des Emittenten im Rang nach den anderen Gläubigern bei der Befriedigung seiner Ansprüche steht.

RA Martin Mardini - 2020